Die Symposion: Unsere Schülerzeitung

 

Wie viele andere Schulen hat auch das Albrecht-Dürer-Gymnasium eine eigene Schülerzeitung, die Symposion.

Warum die Zeitung nun Symposion (griech.: „Trinkgelage“) heißt, weiß heute keiner der Mitarbeiter mehr, da sie schon seit langer Zeit besteht. Die älteste Ausgabe, die im Archiv gefunden wurde, trägt die Nummer 56 und ist aus dem Jahr 1986.

Doch auch heute sind wir von der Symposion sehr aktiv, immer auf der Suche nach Lehrersprüchen, Witzen, aktuellem Zeitgeschehen, Theaterstücken, Buchtipps und schulinternen Problemen. So kommt bei uns nie Langeweile auf.


 

Weiterhin müssen wir um jede neue Ausgabe, die wir unseren Mitschülern, Lehren und Interessierten präsentieren können, hart kämpfen, denn die Symposion finanziert sich auf Anzeigenbasis. Deswegen versuchen alle Mitglieder der Redaktion ständig irgendwo neue Anzeigenverträge zu bekommen oder alte zu verlängern. Im Glücksfall findet sich ein privater Finanzier, der die Kosten für eine Ausgabe trägt.

Aufgrund des akuten Geld- mangels, der normalerweise in unserer Kasse herrscht, hat sich die Redaktion darauf geeinigt, die Symposion zu verkaufen. Wenn eine Zeitung erscheint, wird sie von unseren Mitarbeitern in den Pausen im Foyer verkauft. Normalerweise beträgt der Preis 50 Cent, aber da die Finanzsituation variiert, kann sich dieser Stückpreis von Ausgabe zu Ausgabe ändern.

 

In die Redaktion kann jeder Schüler kommen. Unsere Treffen sind im Moment im Kellergeschoss am Freitag in der ersten großen Pause.

 

Alle Redaktionsmitglieder arbeiten auf ehrenamtlicher Basis, sammeln engagiert Anzeigenverträge oder helfen anderweitig beim Entstehen der Ausgabe mit.

Für alle AD-Schüler mit Interesse daran, Reportagen, Satiren, Gedichte, Berichte, Witze, Karikaturen oder sonstige kreativen Ideen zu kreieren und auch zu veröffentlichen, steht euch unsere Tür immer offen.

Aktuelles

Unsere Schule

Unterricht

Kontakt

Orchester

Theater

Termine

Schulleben

Fördern/Betreuen

Erprobungsstufe

Link zu AD100

Logo AD Hagen